Kontakt:
Tel.: (0228) 923 99 667
Mobil: (0174) 921 94 88
E-Mail:

Muskelmassagen

Massagen bewirken eine erhöhte Durchblutung des Gewebes. Der Stoffwechsel wird insgesamt verbessert, die Selbstheilungskräfte gefördert und die Regenerationszeit nach Ermüdung oder Verletzung des Gewebes wird verkürzt. Schwellungen können schneller abgebaut werden durch Anregung des Lymphflusses. Muskuläre Verspannungen können gelöst werden und durch die Erwärmung der Muskulatur hat die Massage einen zusätzlichen Entspannungseffekt. Endorphine (körpereigene Schmerzhemmer)werden dabei freigesetzt, die eine Schmerzlinderung bewirken. Die Entspannung des Tieres auf psychischer und physischer Ebene wirkt sich oft positiv auf die Einstellung des Pferdes zu seiner Arbeit aus und erhöht allgemein das Wohlbefinden.




 

Dehnungen/Mobilisationen

Um eine dauerhafte Schmerzfreiheit und/oder Verbesserung der Bewegungsabläufe zu erreichen, ist die Muskelrehabilitation von großer Bedeutung.

Hierzu zählen: Dehnungen, Mobilisationen, Stärkungs- und Aufbauübungen zur Wiedererlangung der vollen Muskelkraft und Koordination aller beteiligten Muskeln.
Diese Übungen verbessern und erhalten die Muskelfasern; die Strukturen werden geschmeidiger und belastbarer; die Muskulatur wird wieder kräftig und kann optimal aufgebaut werden.

Dehnungen sind eine sinnvolle Ergänzung zur Massagebehandlung, da die physiologischen Effekte der Massage dadurch unterstützt werden.